WT-Combi MPPT 2500 VA 24 Volt

You Are Here: Startseite / Insel-Wechselrichter / WT-Combi MPPT 2500 VA 24 Volt
WT-Combi-MPPT-Serie_b3.png
WT-Combi-MPPT-2500-VA-24-Volt_b2.png

900,00 CHF

Vorteile:

Bis 1000 Watt Modulleistung bei 24 Volt Batteriespannung.
Die Spannungswandler der WT-COMBI-MPPT Serie liefern eine reine Sinusspannung  für höchste Ansprüche.

Es handelt sich um ein Niederfrequenzgerät mit enormen Wirkungsgrad. Die Stromtransformation erfolgt mit einem robusten Ringkerntransformator. Die Steuerung und Kontrolle wird von einem Microcontroller in Kombination mit der neuesten Generation von MOS-FET Endstufen übernommen. Die Geräte gehören zu den zuverlässigsten und robustesten, die weltweit zu finden sind.

Alleine das Gewicht von 15,5 Kg je nach Leistungstyp zeigt, dass hier hochwertigste stabile Qualitätskomponenten verbaut sind und nicht störanfällige Billigkomponenten.

Der Wechselrichter der WT-Combi-MPPT Serie ist ein absolutes Profigerät mit Solarladeregler für den harten Einsatz, bei dem man keine Kompromisse eingehen muss. Hier wurde alles eingebaut, was dem heutigen Standard sinnvoll ist. Vom eingebauten Ladegerät über Energiesparmodus, Batterievorrang, Netzvorrang MPPT-Solarladeregler und hochstabiler überlastsicherer Sinusspannung und einem Batteriekabel ist hier alles integriert.
Dieser Wechselrichter ist tausendfach auf großen Motoryachten, in Reisemobilen und bei Inselanlagen im Einsatz. Das Gerät garantiert sowohl unterwegs, als auch im stationären Betrieb durch seinen externen 230V Netzeingang als USV oder Landstromeinspeisung die unterbrechungsfreie Bereitstellung der 230V Spannung der am Ausgang angeschlossenen Verbraucher.

Der WT-Combi-MPPT stellt für Anlaufströme von Motoren für kurze Zeit mehr als das Doppelte seiner Nominalleistung  zur Verfügung. Selbst Überlastung oder Kurzschlüsse führen nicht zur Zerstörung. Der Temperatur- und lastgeregelte Lüfter läuft nur, wenn die Temperatur im Wechselrichter eine Kühlung erfordert.

So können mit den Geräten auch induktive Verbraucher wie Induktionskochfelder, Leuchtstofflampen, Kühlschränke, Kaffeemaschinen und hochempfindliche Geräte wie Fernseher, Computer, Audioanlagen, Espressomaschinen o.ä. absolut störungsfrei betrieben werden.

Gerätemerkmale:

  • Integrierter Solarladeregler
    Durch den eingebauten MPPT- Solarladeregler können an den Solareingang des Wechselrichters direkt Solarmodule mit einer Leerlaufspannung bis 24Volt angeschlossen werden.  Der integrierte Laderegler mit „Maximum Power Point Tracking
    wandelt die Modulspannung auf die Batteriespannung und liefert so die größtmögliche Leistung die von den Solarmodulen geliefert werden kann.  Er schützt die Batterie vor Überladung und ist für alle Batterietypen geeignet (Gel, AGM, Blei-Säure). Die Batterie wird bis 13,8 Volt aufgeladen im Zyklenbetrieb. Die Batterie wird in allen Betriebsarten geladen solange Solarstrom von den Modulen erzeugt wird.
  • Netzvorrang – USV Betrieb
    Wenn am Vorwahltaster  Netzvorrang eingestellt ist und Landstrom, normales Hausnetz oder Generator verfügbar ist und dieser an den Anschlussklemmen AC-Eingang des Spannungswandlers angeschlossen ist, schaltet der Wandler diese Eingangsspannung auf die Ausgangsklemmen des AC-Ausgangs durch. Die angeschlossenen Verbraucher werden in dieser Zeit über Netzstrom versorgt. Sobald der Netzstrom nicht mehr verfügbar ist, schaltet die Netzumschaltung wieder auf Spannungswandlerbetrieb um und die angeschlossenen Verbraucher werden wieder vom der Batterie mit Spannung versorgt.
    Die Umschaltzeit zwischen Landstrom und Spannungswandlerbetrieb beträgt < 10 Millisekunden. Die kurze Umschaltzeit ermöglicht den Betrieb als USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung).
Art.-Nr.: IW-002. Kategorie: .

 

  • Batterievorrang- Solarbetrieb
    Wenn am Vorwahltaster Batterieforrang eingestellt ist,  verbraucht der Wechselrichter vorrangig den Batteriestrom, bis die Batteriemindestspannung (11,8V oder 11,5V)erreicht ist.
    Wird die Batteriemindestspannung unterschritten, schaltet der Wechselrichter zur Batterieschonung auf Netzbetrieb zurück.
    Die Verbraucher werden dann mit Netzstrom versorgt. Die Batterie wird hierbei um nicht lange in Unterspannung zu bleiben vom integrierten Netzladegerät leicht geladen. Die Volladung oder Aufladung der Batterie wird gleichzeitig wird  durch die Solarmodule fertiggestellt wenn Solarstrom vorhanden ist.
    Hat die Batterie die Rückkehrspannung von 13,3 Volt wieder erreicht, schaltet der Spannungswandler automatisch in den Batteriemodus zurück.
    Die Umschaltzeit Netzbetrieb und Batteriebetrieb beträgt < 10 Millisekunden. Die kurze Umschaltzeit ermöglicht den unterbrechungsfreien Betrieb aller angeschlossenen 230V Verbraucher.
    In dieser Betriebsart wird vorrangig der erzeugte Solarstrom selbst verbraucht (Eigenverbrauch Solarstrom)
    Um die Batterie vor längerer Unterspannung zu schützen wird anfänglich mit Netzstrom die Batteriespannung angehoben.
  • Energiesparfunktion
    Die Wechselrichter besitzen eine automatischen Lastabfragung und Lasterkennung. Der Schlafmodus (automatische Lasterkennung) lässt sich über Taster „Energiesparmodus“ am Gerät aus- und einschalten. Ist der Schlafmodus aktiviert und kein aktiver Verbraucher angeschlossen, fährt der Wechselrichter vom Leerlauf in den Schlafmodus und verbleibt dort solange, bis eine Ausgangslast (Verbraucher >30W) eingeschaltet wird.
    Der Wechselrichter prüft in diesem Modus alle 15-30 Sekunden, ob ein 230Volt Gerät Strom anfordert.
    Sobald eine Ausgangslast erkannt wird, wechselt der Spannungswandler aus dem Schlafmodus in den Betriebsmodus und stellt die Ausgangsspannung und Ausgangsleistung bereit.
    Diese Methode spart wertvolle Batteriekapazität, da der Eigenverbrauch im Schlafmodus minimal ist.
    Der Wechselrichter bleibt dann im Schlafmodus  mit einem Standby- Verbrauch von < 2 Watt.Sollte der Schlafmodus mit seiner automatische Lasterkennung nicht gewünscht sein, weil bestimmte Verbraucher Dauerstrom benötigen, ist diese einfach deaktivierbar und der Wechselrichter läuft im Leerlaufmodus. Hier verbraucht er aber 1,5 Ampere Leerlaufstrom.
  • Integriertes  Ladegerät
    Das integrierte Ladegerät lädt die Batterien durch Netzstrom auf und hält die Batterien in Erhaltunsladung auf 13,8V.
    Bei diesem Ladeverfahren lassen sich alle gängigen Batterietypen laden (Blei-Säure, Gel, AGM ) ohne dass die Ladkurve speziell an den Batterietyp angepasst werden muss.
    Bei schwacher Netzstrom- oder Generatorleistung oder kleiner Batterie besteht die Möglichkeit, den Maximalladestrom des internen Ladegerätes von 100%   auf 50% zu begrenzen.  So kann eine zu kleine Batterie schonender geladen und die Stromaufnahme vom Stromnetz oder Generator beim Netzbetrieb und gleichzeitiger Batterieladung vermindert werden.
  • USV
    WT-Combi-MPPT Geräte verfügen über einen integrierten automatischen Umschalter mit echter UPS-Funktion.
    Sobald eine externe Spannungsquelle (Landstrom, Netzstrom, Generator) verfügbar ist, schaltet das Gerät automatisch vom Wechselrichter auf externe Versorgung um. Bei der Umschaltung wird die Frequenz synchronisiert, und der Schaltvorgang
    erfolgt innerhalb von 10ms (bei aktivierter UPS-Funktion). Damit werden alle angeschlossenen Verbraucher kontinuierlich versorgt. Stromunterbrechungen, die beispielsweise zum Absturz eines Computers führen können, sind damit ausgeschlossen.

Technische Daten:

  • Batteriespannung: 24V
  • Ausgangsspannung: 230V 50Hz
  • Dauerausgangsleistung: 2500VA reine Sinusspannung
  • Spitzenausgangsleistung für Anlauf von Motoren bis 4000W
  • Max. PV- Leistung  1000W